Das gibt es Neues

Diese spannenden neuen Technik-Gadgets wurden auf dem GSMA Mobile World Congress vorgestellt.

Fotos: GSMA Mobile World Congress, Hersteller

Samsung Galaxy S7

Das Galaxy S7 ist das brandneue Top-Modell aus der Samsung-Smartphone-Reihe. Mit dabei ist ein 5,1 Zoll-Quad-HD-Display, ein Gehäuse aus Aluminium und Gorilla-Glas, das zudem wasser- und staubgeschützt ist. Es besteht die Möglichkeit der Induktionsladung und die Option, den Speicher auf bis zu 200 GB zu erweitern. Natürlich ist auch die Kamera ein Highlight: Die Auflösung beträgt zwar immer noch 12 MP, die Dual-Pixel-Technologie und die F1.7-Blende sorgen aber für wesentlich bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. Als Zubehör ist erstmals die VR-Brille „Samsung Gear 360“ erhältlich.

 

 

LG G5

Metall-Unibody, 5,3-Zoll-Display, zwei Kameras auf der Rückseite für Weitwinkel-Motive, ein Super-Display: Das LG G5 ist nicht nur auf den ersten Blick ein ganz spezielles Smartphone. Der Akku kann per Knopfdruck ausgefahren werden, die Kappe des Akku-Fachs lässt sich durch LG-Zubehör austauschen. Optional gibt es dann mehr Akkulaufzeit und eigene Kamera-Buttons. Das ebenfalls optionale „B&O Play“ kommt von den Hi-Fi-Experten Bang und Olufsen und macht das G5 zu einem hochwertigen Audio-Device. Ein optionaler Smart Controller vereinfacht die Steuerung von Drohnen, und das ist noch längst nicht alles ...

 

Der GSMA Mobile World Congress (MWC) ist eine seit 1987 jährlich stattfindende Messe mit dem Schwerpunkt Mobilfunk. Jedes Jahr werden hier die neuesten Smartphones und andere coole Techno-Produkte vorgestellt. Wir zeigen euch eine Auswahl an spannenden Neuheiten, die 2016 in Barcelona Premiere feierten.

Sony NW-WS413

Der Sony NW-WS413 aus der Sport-WALKMAN-Linie ist etwas ganz Besonderes: Dank neuem salzwasser- und staubgeschütztem Design lässt er sich problemlos am Strand und sogar im Wasser benutzen. Erhältlich mit 4 GB oder 8 GB wird er so zum Traum eines jeden Freizeit-Sportlers. Eine spezielle Passform garantiert, dass er bequem und sicher am Ohr sitzt und auch bei hartem Training nicht herunterrutschen kann. Der „Ambient Sound“-Modus ermöglicht das Wahrnehmen von Stimmen und Geräuschen aus der Umgebung. Preis: ab 110 Euro.

 

 

 

Garmin vivofit 3

Mit dem vivofit 3 produziert Garmin 2016 einen ganz neuen Fitness-Tracker, der sogar noch in 50 Metern Tiefe wasserdicht ist. Zudem punktet der vivofit 3 mit automatischer Aktivitätserfassung und einer Akkulaufzeit von bis zu einem Jahr. Das Silikonarmband kann man wechseln, zahlreiche Farbkombinationen stehen zur Auswahl. Preis: rund 120 Euro.