Willkommen im Sunshine State

Florida bietet alles, was das Herz begehrt: ganz viel Sonne und Strand, jede Menge Unterhaltungsmöglichkeiten und eine spannende Tierwelt.

E

s gibt wohl keinen anderen Bundesstaat der USA, der so für pure Lebensfreude und den American Way of Life steht wie Florida. Nicht umsonst wird der Sunshine State – wie der 170.000 Quadratmeter große Staat im Südosten der USA oft genannt wird – im Schnitt von 90 Millionen Touristen pro Jahr besucht. Rund 10 Millionen von ihnen kommen aus Übersee. Beliebt ist Florida vor allem in den Monaten,

in denen im Rest der Welt eher maue Temperaturen herrschen – da Florida auf dem gleichen Breitengrad wie Nordafrika liegt, gibt es hier auch im Winter und im Frühling Badewetter und Sonnenschein pur.

Exotische Tiere

Wer sich für exotische Landschaften und Tiere interessiert, wird in Florida auf jeden Fall fündig: Hier leben Alligatoren noch in freier Wildbahn, 

Alles rund um Disney

Florida ist aber auch ein Synonym für Unterhaltung pur. Allein Disney World in der Nähe von Orlando verzeichnet pro Jahr rund 40 Millionen Besucher. Was viele nicht wissen: Das Walt Disney World Resort ist keine geschlossene Anlage, sondern ein Komplex aus vier Themenparks, zwei Wasserparks und über 20 Hotels. In Summe ist die Anlage etwa 15.000 Hektar groß – wer echter Disney-Fan ist, sollte sich also einige Tage Zeit nehmen, um möglichst viel erkunden zu können.

Strand und Party

Florida ist auch der Ort, an dem sich jedes Jahr Tausende amerikanische Studenten treffen, um die legendären „Spring Break“-Partys zu feiern. Das Zentrum dieser Dauerparty ist Panama Beach City, aber auch in Daytona Beach und Fort Lauderdale gibt es jede Menge Clubs und Bars. South Beach ist der Ort, an dem sich Körperkult und Feierlaune treffen: 

Der wunderschöne Strand ist ein einziges „Sehen-und-gesehen-Werden“, am Abend wird hier ausgelassen gefeiert. 

Ein Pflichttermin für alle Florida-Besucher ist aber auch Miami Beach: Die Insel, die sechs Kilometer östlich vor der Metropole Miami liegt und durch vier Brücken mit dem Festland verbunden ist, ist ein wahres Urlaubsparadies. Hier reiht sich ein Hotel an das nächste und auch die Auswahl an Restaurants, Bars und Nachtclubs ist beachtlich. 

Shutterstock 111502592

Flug 

Lufthansa fliegt jeden Tag direkt von Frankfurt nach Miami – wer also von Innsbruck oder München fliegen will, ist mit einem Zwischenstopp in Florida. Austrian Airlines fliegt zum Beispiel von Wien über New York nach Orlando. Die Flugzeit beträgt je nach Route zwischen zehn und 14 Stunden.

Unterkunft & Auto

Hotels bzw. Airbnb-Unterkünfte bucht man am besten im Vorhinein. In den State Parks findet man außerdem schöne Campingplätze. Jugendherbergen müssen über die AYH Youth Hostels vorreserviert werden. Zum Thema Leihautos: Diese sind in Florida relativ günstig, allerdings bestehen manche Verleiher auf ein Mindestalter von 25 Jahren.