Sommerzeit – Roadtripzeit

Freunde zusammentrommeln, Kofferraum vollpacken, Musik aufdrehen und einfach wegfahren: Ein Roadtrip ist die ideale Urlaubsalternative für alle, die es spontan mögen.

Shutterstock (alle)
M

it dem Auto auf Urlaub zu fahren kann einiges an Planung im Vorhinein ersparen. Schließlich ist man nicht an Zug- oder Flugverbindungen gebunden und eine Übernachtungsmöglichkeit ist meistens auch kurzfristig schnell gefunden. Noch dazu kann man die Route und die Dauer der Reise jederzeit ändern und einfach dorthin fahren, wo­rauf man Lust hat. Teilt man sich die Spritkosten untereinander auf, ist diese Art zu reisen noch dazu relativ günstig. Dass man auch von Tirol aus viele tolle Urlaubsziele bequem mit dem Auto erreichen kann, zeigen die folgenden vier Beispiel-Strecken.

 

Sommerzeit – Roadtripzeit

#1: Der Sonne hinterher

Am Strand liegen, sich im kühlen Meer erfrischen und ein leckeres Eis genießen – ein Sommerurlaub wie im Bilderbuch. Und dafür müssen Tiroler nicht einmal besonders weit fahren, wie diese Strecke beweist: Als erstes geht es nach Kärnten, von dort aus weiter nach Süden durch Slowenien und nach insgesamt etwa sieben Stunden ist man schon in Kroatien. Hier bieten wunderschöne Landschaften und das türkisfarbene Wasser der Adria die perfekte Umgebung, um so richtig zu entspannen. Sehr empfehlenswert ist zum Beispiel das Dorf Brela, das mit einer Fahrtzeit von zehn Stunden zu erreichen ist. Für den traumhaften Kiesstrand „Punta Rata“ zahlt sich die lange Reise aber definitiv aus, dieser zählt nämlich zu den schönsten Stränden der Welt.

Sommerzeit – Roadtripzeit

#2: Ab in den Süden

Genauso gut geeignet für eine Autoreise ist natürlich Italien: Einmal über den Brennerpass, und schon ist man dort. Und wer lange Autofahrten mag, kann auch gleich bis nach Süditalien weiterfahren. Dort befinden sich viele beliebte Urlaubsorte wie beispielsweise Bari. Das ist die Hauptstadt der Region Apulien (der „Absatz des Stiefels“). Die zirka zehnstündige Fahrt wird dort mit ruhigen Buchten und traumhaften weißen Sandstränden belohnt. Aber auch in Sachen Kultur hat Apulien mit historischen Barockbauten und Kathedralen viele Schätze zu bieten. Außerdem kommen hier auch Sportfreaks auf ihre Kosten, denn die flache bis leicht hügelige Landschaft ist eine beliebte Bike-Region.

Sommerzeit – Roadtripzeit

#3: Urlaub an der Französischen Riviera

Auch Frankreich ist von Tirol aus super mit dem Auto zu erreichen. In weniger als neun Stunden schafft man es zum Beispiel bis an die Côte d’Azur, die „azurblaue Küste“ am Mittelmeer. Diese Gegend um die Orte Nizza, Cannes und Saint-Tropez ist wunderschön, aber leider auch sehr teuer. Zum Glück hat die Côte d’Azur aber abgesehen von diesen Luxus-Urlaubszielen auch kleinere Ferienorte zu bieten, die deutlich preiswerter sind. Günstigere Übernachtungsmöglichkeiten liegen zwar in der Regel nicht direkt an der Küste oder im Stadtzentrum, aber mit dem Auto ist beides schnell erreichbar.

Sommerzeit – Roadtripzeit

#4: Entdeckungstour Richtung Norden

Keine Lust auf Sonne, Strand und Meer? Spannend ist im Sommer auch eine Städtereise in den Norden. Wie wäre es damit, direkt nach Berlin zu fahren, um zu shoppen, zu feiern und die kreative Hauptstadt kennenzulernen? Weiter geht die Tour nach Hamburg an der Nordsee. Danach bietet sich noch ein Dänemark-Besuch an, denn Kopenhagen erreicht man von Hamburg aus in nur vier bis fünf Stunden. Und wer noch Zeit und Lust hat: Über die Öresundbrücke ist man von dort aus in weniger als einer Stunde in Malmö und kann so auch noch einen Abstecher nach Schweden einlegen.