Singin’ in the Rain

Mit dem Herbst kommen auch wieder die regnerischen und kühlen Tage. Doch wer sagt, dass wetterfeste Kleidung nicht auch cool aussehen kann?

Für Girls

Wenn man bei Regenwetter gut aussehen will, sollte man sich ein Beispiel an den Nordeuropäerinnen nehmen. In Sachen Gummistiefel sind zum Beispiel die Engländerinnen Expertinnen – die legendären „Hunter“-Boots sind in den letzten Jahren zum absoluten Style-Accessoire geworden. Dazu trägt die Fashionista entweder ein Cape und einen coolen Hut oder alternativ einen lässigen Parka und einen stylischen Schirm. Wer sich ganz dem Nordsee-Look hingeben will, greift zum klassischen gelben Friesennerz.

Singin’ in the Rain

gesehen bei Stutterheim

Singin’ in the Rain

gesehen bei Primark

Singin’ in the Rain

gesehen bei H&M

Singin’ in the Rain

gesehen bei New Yorker

Singin’ in the Rain

gesehen bei Hunter

Für Boys

Die gute Nachricht zuerst: Endlich dürfen die passionierten Mützenträger wieder ungeniert ihre Kopfbedeckungen ausführen! Eine Mütze allein schützt natürlich nicht vor Schmuddelwetter, deshalb ist eine Regenjacke mit Kapuze in einer coolen Farbe immer eine gute Investition. Die neuen Modelle sind nämlich so cool geschnitten, dass man sie auch an einem Nicht-Regentag anziehen will – schließlich schützen sie auch vor Wind und sind deshalb für Radler geradezu perfekt.

Singin’ in the Rain

gesehen bei Stutterheim

Singin’ in the Rain

gesehen bei New Yorker

Singin’ in the Rain

gesehen bei Topman