Let’s work out

Wer ins Fitnesscenter geht oder durch die Natur joggt, sollte dabei auch gut aussehen.

Zum Glück ist egal, ob man viel Geld in das Sportoutfit investieren will oder eher im Low-Budget-Bereich seinen Körper stählt. Fitnessklamotten gibt es inzwischen (fast) überall, günstige Modeketten haben genau so coole Shirts, Hosen und Accessoires wie die klassischen Sportmarken.

Für Girls

Hier geht es vor allem um Farbe! Knallige Pink-, Gelb- und Grüntöne dominieren mittlerweile die Fitnesstudios und Laufstrecken, kombiniert werden die Eyecatcher mit schlichten Basics in Schwarz und Grau. Natürlich müssen auch Trinkflasche, Handtuch und Sporttasche zum Neon-Trend passen. Und das Schweißband nicht vergessen!

 

www.nike.com

Let’s work out
Let’s work out

Gesehen bei Nike.

Let’s work out

Gesehen bei Primark.

Für Boys

So stark wie bei den Damen ist der Neon-Trend in der männlichen Sportmode noch nicht ausgeprägt. Natürlich gibt es auch hier knallige Shirts und Jacken – generell mögen es die sportlichen Jungs aber lieber dezent. Shirt und Hosen in Schwarz, Grau und Blau bilden die Basis, dazu darf natürlich der eine oder andere Farbtupfer kommen – zum Beispiel bei den Laufschuhen.

 

www.hm.com/at

 

Let’s work out
Let’s work out

Gesehen bei dunnesstores.

Let’s work out

Gesehen bei H&M.