It-Piece mit Kapuze

Kuschelig und bequem: Hoodies sind im Winter nicht aus dem Kleiderschrank wegzudenken.
Sie halten nicht nur warm, sondern sehen noch dazu super stylish aus. Allein deshalb dürfen sie schon lange nicht mehr nur zu Hause zum Chillen getragen werden.

Für Mädels

Bei Mädels sind den Hoodie-Variationen keine Grenzen gesetzt: Von simplen, einfarbigen Modellen bis hin zu außergewöhnlichen Designs mit verspielten Details wie Raffungen, Mustern oder Samt-Schnüren – hier ist alles erlaubt. Die coolen Kapuzenpullis können mit Jeans und Sneakers ganz einfach sportlich gestylt werden. Besonders cool ist aber auch ein Stilbruch: Die Kombination von einem lässigen Hoodie mit eleganten Accessoires sorgt für eine interessante Mischung. Längere Modelle können sogar in Kombination mit Leggins und Stiefeln zum Kleid umfunktioniert werden.

Für Jungs

Bei Jungs sind unter anderem ganz simple Modelle angesagt, die mit nur einer Farbe wie Schwarz oder Weiß und ohne viele Details auskommen. Super cool dazu sind Sneakers in derselben Farbe. Wer es doch etwas außergewöhnlicher mag, kann zum Beispiel auf Hoodies mit weitem Rollkragen zurückgreifen. Ein besonderer Hingucker sind außerdem Modelle mit Mustern und Farbkombinationen. Da diese aber sehr auffällig sind, sollten sie am besten nur zu Basic-Teilen getragen werden, zum Beispiel zu einfarbigen Jeans und schlichten Schuhen.