Into the Wild“ oder willkommen im Alpenpark Karwendel

Der größte Naturpark Österreichs liegt im Herzen Tirols und bietet zwischen lieblichen Bergwiesen und schroffem Fels besonders viel Raum für Erholung, Naturerlebnis und Abenteuer

Fotos: Leiner, Steinmüller, Sonntag, Pilloni
Ü

ber 727 km² erstreckt sich nördlich des Inntals, zwischen dem Achensee und Seefeld, der Alpenpark Karwendel. Durchzogen von Urwäldern und Wildflüssen bietet er zahlreichen Tier- und Pflanzenarten natürliche Lebensräume, aber auch kultivierte Landschaften wie Almen und der Große Ahornboden prägen diesen einzigartigen Naturkosmos.

Der aufmerksame Wanderer kann Gämsen, Murmeltiere und Steinböcke im Gelände entdecken. Mit etwas Glück und vielleicht ein paar Tipps der Naturpark-Ranger kann auch der Steinadler beobachtet werden, wie er scheinbar schwerelos durch die Lüfte gleitet. Die ersten Bestimmungen zum Schutz dieser in Europa einzigartigen alpinen Urlandschaft wurden bereits 1928 erlassen.

 

Seither ist das Ziel dieses Schutzgebietsystems die Sicherung der Artenvielfalt, 

 

 

 

DER ALPENPARK KARWENDEL IN ZAHLEN: 

  • 340 Quellen
  • 1.305 Pflanzenarten
  • 3.035 bekannte Tierarten
  • Größte Steinadlerdichte der Alpen
  • Fläche: 920 km² (davon 727 km² in Österreich, der Rest in B ayern)
  • Bewirtschaftung: 101 Almen
  • Höhenlage: 600 bis 2.749 Meter (Birkkarspitze)
Factbox
Into the Wild“ oder willkommen im Alpenpark Karwendel
Into the Wild“ oder willkommen im Alpenpark Karwendel
Into the Wild“ oder willkommen im Alpenpark Karwendel
Into the Wild“ oder willkommen im Alpenpark Karwendel

Team Karwendel – sei dabei!

Wenn du dich für deine Umwelt und für die Erhaltung der vielfältigen Lebensräume im größten Naturpark Österreichs engagieren möchtest, bist du im Team Karwendel genau richtig.

Fotos: Leiner, Steinmüller, Sonntag, Pilloni
D

er Alpenpark lädt ein, aktiv beim Naturschutz mitzuhelfen. Mit dem Team Karwendel wird Naturverbundenen die Möglichkeit geboten, im Naturpark mit anzupacken und mit der eigenen Arbeitskraft und etwas Zeit zum Erhalt des Erholungsraums Karwendel beizutragen. In verschiedenen Aktionen engagierten sich bereits Hunderte Freiwillige für die Natur: unentgeltlich und in ihrer Freizeit. 

 

Im Naturpark fällt einiges an Arbeit an. Starke Ausdauer und Muskelkraft sind bei der Alm- und Biotoppflege gefragt, wenn Unkraut ausgerupft und Mähder geschnitten werden. Beim Müllsammeln kannst du mit etwas Idealismus und Adleraugen hochfrequentierte Wanderwege vom leider oft zurückgelassenen Müll befreien. Besonders aufmerksame Team Karwendler können bei einer Aktion auch den Flussuferläufer mit Rangerin Sina beobachten und wichtige Daten sammeln. 

 

Die Helfer werden mit einer schmackhaften Jause von Bio vom Berg belohnt. Außerdem ist der Raiffeisen Club seit diesem Jahr Partner des Team Karwendel und der Alpenpark hofft auf die fleißige Mithilfe zahlreicher junger Tiroler. Wenn du Lust bekommen hast, Teil des Team Karwendel zu werden, kannst du dich unter folgendem Link über alle Aktionen informieren: www.karwendel.org/team