Es keat mehr g’radelt

Radeln für stramme Wadeln: Am 20. März fiel der Startschuss zum fünften Tiroler Fahrradwettbewerb. Unter dem Motto „Ganz Tirol radelt!“ wird Tirol bis September 2015 zum Fahrrad-Hotspot Österreichs.

Fotos: Klimabündnis Tirol/Lechner
I

n Fahrrad-Metropolen wie Amsterdam oder Kopenhagen schon längst Kult hält der Fahrrad-Trend auch in Tirol Einzug: Rund 3,5 Millionen Kilometer haben die 4.500 Radler beim Tiroler Fahrradwettbewerb im Vorjahr bereits zurückgelegt und sind mit ihren Drahteseln mehr als 87 Mal um die Erde geradelt. Auch heuer befindet sich ganz Tirol im Fahrradfieber und tritt seit Frühlingsbeginn fest in die Pedale. 

Radeln und gewinnen

Egal ob Jung oder Alt, Spitzensportler oder Couch-Potato: Jeder kann gewinnen. Wer sich im Wettbewerbszeitraum registriert und mindestens 100 km

mit dem Fahrrad zurücklegt, hat die Chance auf tolle Preise. Im Rahmen der landesweiten Preisverleihung im September werden erstklassige Citybikes sowie eine ÖBB-Reise für zwei Personen nach Graz verlost. 

Gut fürs Klima – gut für mich

Gesucht werden außerdem die Gemeinde und der Betrieb mit den meisten Mitradlern, auch Vereine und Schulen radeln beim Wettbewerb mit. Die Tiroler Raiffeisenbanken unterstützen die erfolgreiche Klimaschutzinitiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol. Auf den Sattel schwingen lohnt sich, und zwar nicht nur, um Rekorde aufzustellen: Radeln macht fit,

Es keat mehr g’radelt
Es keat mehr g’radelt

Tipp:

Hol dir die praktische, kostenlose Fahrradwettbewerb-App